MAX-Award

Gute Gründe für den MAX-Award

Vom Dialog zum MAXilog


Krisen haben ja auch ihr Gutes: in ganz verschiedener Hinsicht bergen sie Chancen. Vieles
machen sie sichtbar… auch ganz banale Dinge. In unserer Branche zum Beispiel, dass es für
tolle Kreation nicht immer monatelange Produktionen und Koffer voller Geld braucht.
Gut zuhören, verstehen was die Menschen bewegt, sich auf sein Gegenüber wirklich
einlassen, und dann am besten nicht nur emotionale Botschaften rausballern, sondern in den
Austausch gehen. Reaktionen zulassen. Resonanz herauskitzeln. Darin lag eine
kommunikative Chance, die 2020 viele Unternehmen genutzt haben.


Als Kreative begeistert mich, wie viele Marken sich im letzten Jahr schnell auf die völlig
veränderten Umstände eingestellt haben. Oft mit ganz einfachen Ideen, mit besonders
emotionalen Kampagnen, … und mit sehr offenen, intensiven Dialogen. Es ist natürlich die
DNA von Dialogmarketing-Kampagnen, dass gerade die besonders guten für die
Öffentlichkeit unsichtbar bleiben: Entweder, ich persönlich bin Teil des Dialogs, oder ich
kriege auf gar keinen Fall etwas davon mit. (Danke DsGVO)
Um das ganz deutlich zu sagen: Ich bin wirklich Fan von Datenschutz und Verfechter sauber
geführter und gesicherter Datenbanken. Nur, dass deshalb gute Dialogmarketing-Cases oft
ein Schattendasein fristen, nicht besprochen geschweige denn gefeiert werden, das darf
nicht sein!


Genau deshalb gibt es seit vielen Jahren den MAX-Award: Hier wird sichtbar, welche
Meisterwerke im Dialogmarketing im Deutschsprachigen Raum entstehen. Hier werden
herausragende Ideen und besonders gut gelöste Kampagnen von den Besten Köpfen der
Branche juriert, hier ist die Bühne für all diejenigen dialogischen Kampagnen, die in den
vorausgegangenen 12 Monaten entstanden und erfolgreich geführt worden sind.


Wie habt ihr 2020 Kunden neu gewonnen, wie habt ihr Technologie und Daten genutzt, um
besonders spannende Dialoge zu führen, wie kreativ seid ihr mit der Corona-Krise
umgegangen, welche Trigger habt ihr gesetzt, um Dialoge mit Euren Kunden auszulösen? Wir
sind gespannt auf Eure Cases und freuen uns nach dem besonderen Jahr auf einen
besonderen Jahrgang.


Jetzt ist die Zeit: Zeigt, wie Eure Marken auf Augenhöhe mit Interessenten und Kunden
kommunizieren. Reicht jetzt Eure besten Cases beim MAX-Award ein. Freut Euch auf
Feedback renommierter Fachjuries und auf eine ganz besondere Leistungsshow – MAXimal
sichtbar im Public Voting der besten 30 Arbeiten ab April.

Ann-Sophie Sell, Creative Director Digitas Pixelpark und Jurypräsidentin des MAX-Award

Zur Einreichung geht's hier!

Sponsoren