H2O of G20 - Wasserwerfer-Wasser für Afrika

Einreicher
Jung von Matt AG

Kunde
Millerntor Gallery / Viva con Agua Arts gGmbH

 

Jurybegründung

Eine einfache, kluge Idee, schön inszeniert und erfolgreich durchgeführt.

Die Aufgabe

Der G20 Gipfel in Hamburg. Die Vertreter der führenden Wirtschaftsmächte diskutieren über die  Zukunft des Planeten. Nicht am Tisch: die meisten Länder des globalen Südens. Über Herausforderungen dort wird geredet, nicht aber mit den Menschen vor Ort.
Währenddessen dominieren Bilder von Rauchschwaden über Hamburg und Polizeieinsätzen die Berichterstattung in den Medien.
Unsere Herausforderung: Wie verbinden wir den Fokus der Berichterstattung mit den dringenden Fragen, die auf der Gipfelagenda fehlen?
Wie schaffen wir es, den Gipfel zu nutzen um wirkliche Veränderungen in dieser Welt zu ermöglichen und nicht nur am runden Tisch zu reden oder Parolen zu skandieren?

Die Idee

Durch eine Idee, die während des Gipfels Menschen inspirierte und noch Monate danach begeisterte: Mit Planschbecken wurde bei den G20-Demos Wasserwerfer-Wasser gesammelt, in 10 Flaschen abgefüllt. Diese wurden durch 10 Künstler zu einem einzigartigen Kunstwerk umgestaltet. Eine namhafte Galerie kuratierte das Werk und startete eine lebhafte Diskussion. 

Höhepunkt: die Onlineversteigerung aller 10 Flaschen. Der Erlös floss zu 100% als Spende an Viva con Agua. Der gemeinnützige Verein unterstützt Wasserprojekte unter anderem in Uganda und Äthiopien. So hat der G20-Gipfel doch noch eine spürbar positive Veränderung für manche Menschen in Afrika ermöglicht.
Durch das phänomenale Auktionsergebnis und das Medien-Echo zeigten wir, dass es so einfach sein kann, mit einer großen Idee hier in Deutschland etwas Gutes für Menschen am anderen Ende der Welt zu ermöglichen. Oder wie ein Facebook-User schrieb: „Aus jedem Scheiß kann man etwas Gutes machen.“
Das hat uns sehr stolz gemacht.

Das Ergebnis

Aus 6 Litern Wasserwerfer-Wasser wurde in den Projektgebieten von Viva con Agua Menschen Zugang zu lebenswichtigem Trinkwasser ermöglicht  - und das jeden Tag.