BVG - Allein Allein

BVG - Allein Allein

Kategorie 08 Brand Building
Kunde: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) - AöR

BVG - Allein Allein

Jurybegründung

„Eine super emotionale Arbeit, die die Verbundenheit der BVG zu den Berlinern feiert und definitiv stärkt und ausbaut.“

Die Aufgabe

Im Frühjahr 2021 kam das öffentliche Leben, wie überall auf der Welt, auch in Berlin nahezu zum Stilstand. Und das ging auch an den Berliner Verkehrsbetrieben - der BVG - nicht spurlos vorbei. Denn mit dem Lockdown brachen die Fahrgastzahlen drastisch ein.
Aber wie schafft man in Zeiten kompletter Isolation neues Vertrauen in den Nahverkehr und zeigt den Menschen, dass die BVG trotz allem rund um die Uhr für sie da ist – mit all ihren Bussen und Bahnen?

Die Idee

Indem wir mit der typischen augenzwinkernden BVG-Art klarmachten, dass in Berlin niemand allein allein ist.
In einer Neuauflage des Nummer-eins-Hits „Allein Allein“ von Polarkreis 18 ließen wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BVG eine Ode an die Einsamkeit singen. In einem Musikvideo sangen zum Teil echte Mitarbeiter der BVG von ihrem tristen Alltag ohne Verspätungen, klebrige Fußböden und Leuten die die Tür blockieren. Denn ohne Ihre Fahrgäste war die BVG einfach nicht mehr dieselbe.

Das Ergebnis

Allein in den ersten 24 Stunden sahen den Spot auf Youtube über eine Millionen Menschen. Insgesamt haben das Video über vier Millionen Menschen gesehen. YouTube kürte die BVG damit zu einem der besten drei Markenkanäle 2021. Auf Social Media überschlugen sich die Kommentarspalten und die Presse berichtete deutschlandweit. Mit einer Reichweite von über 167 Millionen Kontakten bewegte die BVG die Herzen der ganzen Republik. Und sogar der 13 Jahre alte Originalsong bekam auf Spotify über eine Million neue Streams. Und all das zeigte Wirkung. Denn mit der Veröffentlichung des Songs stiegen die Fahrgastzahlen wieder an und sorgten dafür, dass sich alle ein bisschen weniger allein fühlten.

Zurück